Sieg und Niederlage am Wochenende für Herren I in der Bezirksklasse

Die Herren I hatten in der Bezirksklasse am Wochenende einen Doppelspieltag zu bewältigen. Erst ging es nach Ergenzingen, wo es mit 5:9 die nächste Niederlage gegen die mit Plastikbällen spielenden Gegner gab. In einer hart umkämpften Partie waren wir immer dran, mussten den Gegner aber dann beim Stand von 5:6 ziehen lassen, sodass es am Ende 5:9 gegen den Aufsteiger aus Ergenzingen hieß.

In der zweiten Partie am Wochenende stand die Begegnung mit dem zweiten Aufsteiger vom TSV Betzingen III bevor. Endlich wieder in der heimischen Halle und mit Zelluliodbällen starteten wir denkbar schlecht mit 0:3 nach den Doppeln in die Partie. Es folgten Siege von Robert und Thomas Bamann am vorderen Paarkreuz und weitere wichtige Punkte in der Mitte durch Michael Gonschorek und am hinteren Paarkreuz durch Ersatzmann Andreas Döhring. So waren wir zur Hälfte wieder auf 4:5 dran. Den Betzingern sollte darauf kein Punkt mehr gelingen. Sowohl am vorderen Paarkreuz, wie auch in der Mitte, wo Christina Roth ebenso gewann wie Michael Gonschorek, kamen die Punkte. Hinten machte dann Arno Weigand mit einem umkämpften 5-Satzsieg alles klar.

In der Tabelle einer in diesem Jahr sehr ausgeglichenen Liga stehen wir damit nach fünf Spieltagen im Mittelfeld auf dem 5. Platz mit 4:6 Punkten.

Auswärtssieg in Lustnau

TSV Lustnau II – VfL Dettenhausen 0:6

Am vergangenen Sonntag gewann unsere Elf beim TSV Lustnau II verdient mit 6:0 Toren. Über die gesamte Spielzeit zeigte der VfL ein gute Leistung und spielte deutlich besser als noch gegen Eintracht Rottenburg. An diese Leitung gilt es nun in den kommenden Spielen anzuknüpfen.

Torschützen für den VfL: 2 x Alexander Becker, Benny Schmid, Sime Brcic, Denny Lutz, Eigentor.

Vorschau Sonntag 05.11.17
15:00 Uhr SV Seebronn – VfL Dettenhausen
Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft spielfrei, da das Spiel gegen Altingen verlegt wurde. Evtl. findet ein Freundschaftsspiel statt. Weitere Infos hier auf der Homepage oder Aushang Sportheim.

Mein Verein, der mich bewegt!