Darf’s etwas mehr sein?

24-Stunden-Wanderung im Remstal, Ramona Hauser mittendrin

Am 29. Mai 2019 starteten 18 Uhr in Winterbach 300 Wanderer auf die 78 km lange Strecke entlang den Höhen des Remstales bis nach Essingen. Die Veranstaltung fand im Rahmen der derzeit stattfindenden Remstal-Gartenschau statt unter dem Motto „Unendlich Wandern“. Leichter Regen begleitete uns Wanderer zu Beginn zwei Stunden lang. Die ganze Nacht haben wir im Wald verbracht: wunderschön die Ausblicke zwischendurch auf die Lichtermeere der Gemeinden des Remstales, entspannende Stille, fokussierte Achtsamkeit auf die Wegeführung im Schein der Stirnlampe, Essen und Trinken nicht vergessen. 4:17 Uhr zwitscherte der erste Vogel und kurz darauf begann ein grandioses Vogel-Waldkonzert. Der neue Tag begann und – zwar wegen des starken Morgennebels mit Sichtweiten bis 5 m schwer zu erkennen – es wurde hell. Auf den letzten Kilometern ist Durchhaltevermögen, Geduld und Disziplin erforderlich und das Vertrauen auf die eigenen Kräfte.

Weite Ausblicke im Remstal auf die Dreikaiserberge, wenige Kilometer vor dem Ziel in Essingen.

Wer das alles selbst erleben möchte, Lust auf Bewegung und Freude an der Natur hat, möge sich bei mir melden: ich suche Mitwanderer, auch für’s wöchentliche Training und für Wandertouren von 20 bis 40 km.

Jeden Donnerstag von 18 bis 20:30 Uhr ist Wandertraining. Treff: Parkplatz des Sportgeländes Dettenhausen. Wir laufen ca. 12 bis 13 km.

Am 9. Juni 2019 findet eine Wanderung auf der Schwäbischen Alb statt (siehe Veranstaltungskalender). Ich freue mich auf Begleitung!

Ramona Hauser, Tel. 01520 98 99 150