Alle Beiträge von Dietmar Poos

SGM VfL/SVP – TV Belsen 4:1 (2:0)

SGM VfL/SVP – TV Belsen  4:1 (2:0)

Das Spiel musste kurzfristig nach Pfrondorf verlegt werden, da unser Hauptspielfeld nicht bespielbar ist. Die SGM übernahm schnell das Kommando in diesem Spiel und Christian Lips erzielte in Minute 12 die 1:0 Führung mit einem sehenswerten Schuss unter die Latte. Es entwickelte sich ein Kampfspiel und der TV  Belsen steckte die Grenzen mit dem Schiri ab. SGM Keeper Niklas Kirn hielt in der 18. Spielminute einen Elfmeter und keine 5 Minuten danach gab der Schiri eben ebenfalls einen Foulelfmeter für die SGM den Marin Antelic gekonnt ins Netz setzte zum 2:0 Zwischenstand. So ging es auch in die Pause und der TV Belsen konnte gleich nach Wiederanpfiff zum 1:2 verkürzen (48.). Doch die SGM Elf schüttelte sich kurz aund nahm wieder Fahrt auf. Steffen Luckhardt (74) und Maik Rockenbauch (78) entschieden das Spiel dann mit zwei sehenswerten Toren nach wunderbaren Flanken in den 16er des TVB von Gabor Gierth und Roman Kazenwadel.  Der SGM Anhang bejubelte die Tore und letztendlich auch den zweiten Sieg in dieser Runde. 
Am kommenden Sonntag 9.10.22 geht es nun gegen die SGM Altingen/Entringen II. Spielbeginn in Pfrondorf/Kunstrasen ist um 13 Uhr. Vorspiel Pfrondorf I.  

VfL Fussball Aktive

SV Nehren II – SGM VfL/SVP   4:1 (5:2)

Mit einer deutlichen Niederlage kehrte das SGM Team aus Nehren zurück. Von Beginn nicht ins Spiel gefunden und Nehren durch viele Fehler immer wieder zu Torchancen verholfen … so ist es wohl gut umschrieben. Zwar konnte Christian Lips in Minute 16 den Führungstreffer aus Minute 11 von Nehren ausgleichen doch danach entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor mit überforderten SGMlern. Der Kampf wurde nicht angenommen, man war immer einen Schritt zu spät. So stand es zur Pause 4:1 für die Reserve des Landesligisten. In Hälfte zwei das schnelle 5:1 für den SVN (60.) Danach gab es zwei Hundertprozentige für die SGM und es hätte 5:4 stehen müssen. Leider traf nur noch Marin Antelic zum 5:2 (70.). Es gibt einiges zu tun. Da am Sonntag 18.9. spielfrei ist, haben die Coaches nun zwei Wochen Zeit das Spiel aufzuarbeiten um am Samstag 24.9. bei der SGM Hirrlingen/Hemmendorf wieder einen Sieg einzufahren.

Einladung zu unserem Elfmeterturnier am Samstag, 25.06.2022. 


Liebe Dettenhäuser Firmen, Vereine, Institutionen, Freunde, Gruppen … Wir würden uns freuen wenn Ihr eine Mannschaft anmeldet. Das Elfmeter Turnier wird im Rahmen des Jugendfußballturniers am Samstag Abend stattfinden. Wir lassen uns auch was einfallen für die Teams mit den meisten Damen in ihrem Team. Keine Angst, es wird nicht gespielt nur geschoßen. Die Damen dürfen auch aus 9 Metern schießen !!! Das Turnier soll und kann auch zum Austausch und geselligem Miteinander genützt werden. Nach der Hauptrunde gibt es eine Trostrunde, so dass auch weniger erfahrene Elfmeterschütz(inn)en weiterhin ihren Spass haben werden. Auch dort gibt es Pokale für die beiden Erstplatzierten.
Für Speis und Trank und musikalische Umrahmung ist bestens gesorgt. 

Ausschreibung:
Am Samstag, den 25.06.2022 veranstaltet die Fußball-AH des VfL Dettenhausen in Zusammenarbeit mit der Firma M&V Veit Baumaschinen ein Elfmeterturnier auf dem Sportgelände. Turnierbeginn: 17.30 UhrEine Mannschaft besteht aus einem Torwart und vier oder fünf Schützen. Es sind auch gemischte Mannschaften möglich oder reine Damenmannschaften. Nach der Vorrunde gibt es eine Hauptrunde und eine Trostrunde, keine Mannschaft scheidet aus. Beide Runden werden am Ende mit Pokalen für den Erst- und Zweitplatzierten abgeschlossen. Das Startgeld beträgt 10 € pro Mannschaft. Anmeldeschluss ist der 18.06.2022. Anmeldung bei Klaus Roth (benzi-klaus@gmx.de) oder Michael Butz (mbutzi@me.com)

Fussballabteilung VfL Dettenhausen

VfL Fussball Aktive

SSC Tübingen II – VfL   2:2 (0:1)

Ein gutes und torreiches Fussballspiel sahen die Fans beider Mannschaften die trotz 1.Mai dieses Spiel besuchten. Die VfL Elf startete aus einer stabilen Defensive ihre Konter und war damit oft gefährlich im Strafraum der Tübinger.  Diese wiederum fanden ab und zu Lücken um das VfL Tor gefährlich anzugehen. Doch Interims Keeper Kevin Rieth schaffte es immer wieder einen Fuss oder den Arm dazwischen zu bekommen.  Gefährlicher war jedoch der VfL und in Minute 30 war es endlich soweit. Gabor Gierth ging auf links davon und seinen Querpass drückte Georg Ostertag zum 1:0 für den VfL über die Linie. Der VfL blieb spielbestimmend doch leider blieben Hochkaräter ungenutzt.  In Hälfte zwei legte der VfL wieder gut los, kam gut in die Zweikämpfe und Burhan Öztürk nutzte in Minute 50 einen Ballgewinn direkt aus gut 35 Metern der über dem weit vor seinem Tor stehenden Tübinger Schlussmann ins Tor ging (2:0). Nun kamen die Tübinger aber besser ins Spiel und ein trockener Schuss aus 18 Metern landete im VfL Toreck zum 1:2 aus Tübinger Sicht. Der SSC erhöhte den Druck und es war nun ein offenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Der SSC nutzte eine davon in Minute 64. zum 2:2 Ausgleich. Am Ende stand dann ein gerechtes 2:2 was aber auch 5:5 hätte sein können.

Donnerstag 5. Mai – VfL – HFC Tübingen Spielbeginn 19 Uhr

Am Sonntag 8. Mai hat der VfL spielfrei, danach geht es am 15. Mai zur SGM Altingen/Entringen. Spielbeginn dort ist um 15 Uhr. 

VfL Fussball Aktive

VfL – SV Hailfingen   3:5   (1:5)

Mächtig eins auf die Mütze bekommen … so würde man es am besten umschreiben. Unterschätzt ? Zu wenig Power ? Zu wenig Trainingsbeteiligung ? Am Ende waren es wohl alle drei Fakten die zu diesem Ergebnis gegen den SV Hailfingen geführt haben. Die Zuschauer die etwas später kamen haben die beiden Hailfinger Treffer zum 0:2 Stand nach 15 Minuten gar nicht mitbekommen. Wie eine Welle rollten die Angriffe auf das VfL Gehäuse zu. Etwas Hoffnung dann in Minute 31 als Koray Montagna nach schönem Querpass von Georg Ostertag zum 1:2 einnetzte. Doch dies währte nur kurz. Hailfingen erhöhte wieder den Druck und in den Minuten 32, 35, 44 auf 1:5, was auch den Halbzeitstand bedeutete. Die VfL Elf kam nicht ins Spiel. In Hälfte zwei dann entwickelte sich ein offeneres Spiel mit mehr Chancen für die VfL Elf. Ein schön geschossener Freistoß aus 20 Metern von Kevin Schmidt zappelte dann zum 2:5 in der 66. Minute im Hailfinger Netz. Ein weiteres Aufbäumen der VfL Elf folgte doch es kam lediglich noch zum 3:5 durch Koray Montagna in Minute 87. Leider zu spät.  Zu erwähnen ist, dass das VfL Team momentan auf 6 Akteure verzichten muss, Corona und zwei Verletzungen verringern den Kader gerade sehr.    

Am kommenden Sonntag 27.3. muss die VfL Elf beim SV Unterjesingen antreten. Kein leichtes Unterfangen, erzielen die Unterjesinger momentan sehr gute Ergebnisse. Doch zurück zu alten Tugenden, dann können auch aus Unterjesingen 3 Punkte mit heim genommen werden. Spielbeginn in Unterjesingen ist um 15 Uhr.