Alle Beiträge von Joachim Hauser

Jahresabschluss-Sitzung Hauptausschuss

Lockere Stimmung bei der letzten Hauptausschuss-Sitzung in 2019

Am gestrigen 5. Dezember fand die letzte Hauptausschuss-Sitzung in 2019 statt. Offizielle Tagesordnungspunkte gab es diesmal nicht, dafür viel Heiterkeit, zwanglose Gespräche über „Gott und die Welt“, das fast vergangene Jahr und natürlich über anstehende Themen in 2020.

Den Mitgliedern des VfL wünschen wir eine besinnliche Adventszeit!

Ehrungsnachmittag 2019

Die geehrten Vereinsmitglieder 2019. Vielen Dank für die aktive Mitarbeit und Vereinstreue!

Der VfL veranstaltete am vergangenen Samstag, dem 16. November seinen alljährlichen Ehrungsnachmittag. Mittlerweile ist er Tradition und hat einen festen Platz im Vereinskalender. Der Ehrungsnachmittag bietet die Gelegenheit, Vereinsmitglieder für besondere Leistungen und langjährige Mitgliedschaft zu ehren.

Ab 14 Uhr wurden die Gäste mit Sekt empfangen und 14:30 Uhr begann die Ehrung. Unter den 81 Gästen waren auch Bürgermeister Thomas Engesser und Tobias Sailer vom Sportkreis Tübingen.

Die Dancing-Kids vom VfL umrahmten die Ehrung mit einem Tanzauftritt samt Zugabe und ernteten dafür viel Applaus.

Die Dancing Kids der Abt. Turnen nach ihrem Auftritt.

Tobias Sailer vom Sportkreis Tübingen führte alle Verbands-Ehrungen durch: 10 für den Schwäbischen Skiverband, 3 für den Württembergischen Fußballverband und 4 Ehrungen für den WLSB/Sportkreis Tübingen.

Tobias Seiler (re.) und Joachim Hauser (li.) führten die Ehrungen durch.

Da unser Sportheim gerade keinen Pächter hat, haben Vereinsmitglieder die Bewirtung der Gäste übernommen. Neben Getränken wurden selbstgebackener Kuchen, Kaffee, Brezeln und Hefekranz gereicht. Vielen Dank an dieser Stelle an das Organisationsteam und an alle Helfer!

Dieses Jahr übernahmen Vereinsmitglieder die Bewirtung der Gäste.

Die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft führte Joachim Hauser, 1. Vorstand des VfL durch:

  • 26 mal „Ehrennadel in Bronze“ für 15-jährige Mitgliedschaft
  • 11 mal „Ehrennadel in Silber“ für 25-jährige Mitgliedschaft
  • 7 mal „Ehrennadel in Gold“ für 40-jährige Mitgliedschaft und damit Ernennung zum Ehrenmitglied
  • 5 mal wurde eine Ehrenurkunde überreicht für 50-jährige Mitgliedschaft und
  • 2 mal wurde eine Ehrenurkunde überreicht für 60-jährige Mitgliedschaft.

Zum Abschluss gab es noch einen Tanzauftritt der No Type Dance Group des VfL. Flotte Beats versetzten den ganzen Saal in Schwingung.

Die No Type Dance Group des VfL (Abt. Turnen) während ihres Auftritts.

Danke nochmals an alle Helfer, Gäste und Tänzer dafür, dass wir einen so schönen Nachmittag zusammen erlebt haben!

#BeActive 2019!

Europäischen Woche des Sports! Vielen Dank an alle, die geplant, organisiert, geholfen und teilgenommen haben!

Hier ein netter Bericht im Schwäbischen Tagblatt …
Der Sport-Nachwuchs steht fest in den Startlöchern … es gab nur stolze Sieger beim 1. Dettenhäuser Laufradrennen
Schnappschuss am Bewegunspark
Vielen Dank an das Orga-Team Nadine, Ina, Beatrix, Uli, Michaela und Ramona!
Genießer-Radtour am vergangenen Sonntag nach Rottenburg und zurück.

#BeActive – Sunday open

Europäische Woche des Sports vom 23. – 30. Sept. 2019

Nach dem Motto „It’s time to #BeActive!“ sollen während der Europäischen Woche des Sports alle Menschen in Deutschland und der EU in Bewegung kommen.

Der VfL e. V. Dettenhausen folgt diesem Leitsatz und öffnet in dieser Woche Allen seine Angebote für ein Schnuppertraining. Die einzelnen Veranstaltungs- bzw. Trainingstermine können im Veranstaltungskalender nachgelesen werden.

Darüberhinaus finden am Sonntag, den 29. Sept. 2019 ab 14:30 Uhr in der Turnhalle der Schönbuchschule wieder die „Sunday Open im VfL“ statt. Für Kinder ab 6 Jahren und auch für Erwachsene gibt es ein variantenreiches und spielerisches Bewegungsangebot durch erfahrene Sportkursleiter und engagierte Mitglieder des VfL.

Zusätzliche Schnupperkurse im Rahmen der „Sunday Open“ mit Uli: 14:45 Uhr und 15:45 Uhr „Fit durch den Sonntag“ (Knie- und Ganzkörperstabilität)

Kommt einfach vorbei, bringt bitte bequeme Sportkleidung, Hallenturnschuhe und eigene Getränke mit!

Mehr als Marathon …

Vergangenes Wochenende fand der STUTTGARTER MEGAMARSCH statt. Am 14. September, 16 Uhr erfolgte der Startschuss auf dem Cannstatter Wasen und ca. 1400 Marschierer gingen auf die 100-km-Strecke rund um Stuttgart. Zeitlimit waren 24 Stunden. Entlang des Neckars ging es nach Untertürkheim, Esslingen-Mettingen, zum Fernsehturm in Degerloch, nach Stuttgart-Kaltental, Uni Stuttgart, Büsnau, Kontal-Münchingen, Kornwestheim, Aldingen, Hofen, Sommerrain, nach Fellbach, hoch auf den Kappelberg, Rotenberg und wieder hinunter nach Cannstatt.

Durch die Weinberge nach Esslingen.

Malerisch schöne Ausblicke auf Weinberge, auf Stuttgart, auf den Neckar und Fellbach lenkten zwischendurch von der Anstrengung ab. Immer wieder interessant und spannend das Unterwegssein in der Nacht, das Erleben der Temperaturunterschiede, wie reagiert der Körper nach den vielen Stunden der Belastung, was und wieviel muss man essen und trinken, machen die Füße mit, ist man dem Wetter entsprechend angezogen und vor allem: was macht der Kopf, ist der Wille, das Ziel zu erreichen groß genug, wie geht man mit Krisen um, was kann man alles aushalten.

Stuttgart-Degerloch, 1. Verpflegungspunkt bei Km 20

Die 100-km-Distanz erreichten ca. 500 Teilnehmer und nach genau 23 Stunden auch Ramona Hauser.

Ausblick von Rotenberg aus.

Wer Lust auf lange Wanderungen hat, z. B. hier im Schönbuch, auf der Alb oder im Schwarzwald, kann sich gern bei Ramona (Telefon 01520 98 99 150) melden. Sie freut sich über Begleitung, auch für die Trainingstouren.

Am 28. September 2019 findet eine Schönbuchwanderung (22 km) statt. Wir marschieren 8 Uhr los. Weitere Infos siehe Veranstaltungskalender hier auf der VfL-Homepage oder telefonisch anfordern bei Ramona.

Jeden Donnerstagabend wird übrigens auch gewandert: Treff am Parkplatz Sportgelände Dettenhausen. Bitte ab jetzt Stirnlampe oder Taschenlampe mitbringen. Streckenlänge ca. 13 km. (Uhrzeit bitte erfragen, wir wollen in den Wintermonaten vor 18 Uhr losmarschieren)