Alle Beiträge von Thomas Bamann

Herren 1 verlieren Herbstmeisterschaft am letzten Spieltag

Am vergangenen Mittwoch waren die Herren 1 beim Tabellendrittletzten vom TV Derendingen 3 zu Gast. Ohne die kranke Nr. 1, Thomas Bamann, rutschten alle Spieler einen Platz nach vorne, was sofort Auswirkungen auf den Spielverlauf haben sollte. Nach 1:2 in den Doppeln erhöhten die Gastgeber durch drei Siege in vier Spielen am vorderen und mittleren Paarkreuz schnell auf 5:2. Unsere Ersatzspieler Thomas Wyhlidal und Frank Seeger machten die Partie aber wieder spannend, zur Hälfte stand es nur 5:4 für Derendingen. Robert Bamann glich die Partie am vorderen Paarkreuz dann sogar aus. In den folgenden hart umkämpften Matches behielt Derendingen die knappe Führung bis zum Schlussdoppel bei. Hier konnte sich das Schlussdoppel Scholz/Brüchle in fünf engen Sätzen gegen Bamann/Beyer durchsetzen und den Deckel auf das überraschende 9:7 drauf machen. Mit nun 14:4 Punkten mussten wir den TV Derendingen 2 mit 15:3 Punkten noch an uns vorbeiziehen lassen. Die Rückrunde beginnt Mitte Januar mit einem Auswärtsspiel in Weilheim.

Herren 1 mit dramatischem Unentschieden im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel in der Bezirksklasse trennten sich die Herren 1 8:8 Unentschieden gegen den Tabellennachbarn und letztjährigen Mitabsteiger vom SV Rommelsbach. Die insgesamt vierstündige Partie begann mit einer 2:1 Führung der Gäste nach den Doppeln. Nach der Hälfte behielt der SV Rommelsbach die Führung mit einem knappen 5:4 bei. Doch dann folgten zwei Siege am vorderen Paarkreuz und auch Andrea Bamann konnte in der Mitte ihr zweites Spiel gewinnen. Plötzlich lagen wir mit 7:5 in Front und wähnten uns bereits auf der Siegerstraße. Es folgten am Ende vier 5-Satzmatches von denen leider drei verloren gingen. Christina Roth hatte bei 10:8 Führung im vierten Satz bereits zwei Matchbälle zum Sieg, konnte sie jedoch nicht nutzen. Am Ende resultierte daraus das Unentschieden. Insgesamt wurden neun 5-Satzmatches gespielt, von denen wir nur drei gewinnen konnten. Mit einem Sieg am Mittwoch gegen den Abstiegskandidaten Derendingen 3 können wir bei derzeit 14:2 Punkten trotzdem die Herbstmeisterschaft klar machen.

Ortsmeisterschaften sind voller Erfolg

Nach langer Zeit konnten wir am 27.11. endlich wieder unsere Ortsmeisterschaften im Tischtennis ausrichten. Insgesamt sechs Mannschaften mit je vier Spielern sowie zwei Einzelspieler nahmen am Turnier teil. Alle 26 Teilnehmer waren Hobbyspieler und in keiner Mannschaft gemeldet, das ist die Voraussetzung für eine Teilnahme. Zum einen wurde der Ortsmeister im Einzel gesucht, zum anderen gab es eine Mannschaftswertung, die sich aus der Platzierung der jeweiligen Einzelspieler ergab. In sieben Gruppen wurde ab 11 Uhr die erste Runde gespielt, danach folgten vier Vierergruppen und die Trostrunde. Am Ende folgte ab dem Viertelfinale das KO-System, mit dem Finale und dem Spiel um den dritten Platz war das Turnier gegen 17 Uhr zu Ende.

Alle Teilnehmer der diesjährigen Ortsmeisterschaften

Im Einzel setzte sich Roland Maurus in einem spannenden Finale gegen Tim Hasselwander mit 3:1 durch, nachdem Tim zuvor im gesamten Turnierverlauf keinen Satz abgegeben hatte. Roland Maurus ist damit neuer Dettenhäuser Ortsmeister, Gratulation! Im kleinen Finale um den dritten Platz gewann Daniel Vrban knapp gegen Till Zimmer. Denkbar knapp war auch die Mannschaftswertung, bei sich die Gerstenhexen 1993 mit einem Punkt Vorsprung den Sieg vor Bierpong-United sicherte. Den dritten Platz holte Familie R.

1. und 2. Platz im Mannschaftswettbewerb

Wir bedanken uns für ein rundum positives Turnier, das uns hoffentlich auch wieder etwas Geld in die leeren Kassen gespült hat und bis zum nächsten Mal im Herbst 2023!

Unser Podium im Einzel mit Abteilungsleiterin Andrea Bamann
Unsere Turnierleitung

VfL-Damen siegreich in der Landesliga

Vergangenes Wochenende hatte unser Damen-Team in der Landesliga mit 2 Verbandsspielen
volles Programm. Am Samstag, im Heimspiel gegen Weil der Stadt, dauerte die spannende Begegnung 210 Minuten bis mit 8:5 gewonnen werden konnte. Gabi Cato und Christina Roth blieben dabei in allen 3 Einzel-Matches ungeschlagen. Äußerst spannend und umkämpft waren der jeweilige Sieg von Gisela Zabel und Hamide Zarifian-Arnold. Am Sonntag, beim Gastgeber des SV Böblingen, gaben unsere Damen mit dem 8:0 Sieg eine kurze Vorstellung. Nach nur 84 Minuten war die souveräne Partie beendet. Für die VfL Damen geht es schon am kommenden Sonntag zum TuS Metzingen. Mit einem Punkteverhältnis von 6:2, Tabellenplatz 4 und guten Chancen gehen wir ins Rennen.