Alle Beiträge von Thomas Bamann

Saisonbericht 4. Mannschaft

Aufgrund der Coronakrise ist der gesamte Spieltbetrieb Tischtennis seit
dem 13.03.2020 eingestellt und wird auch für die Saison 2019/2020 nicht
wieder aufgenommen. Als Abschlusstabelle wird der Stand am 13.03.2020
herangezogen. Die vierte Mannschaft schließt diese Saison demnach auf
einem hervorragenden 2. Platz als Vizemeister ab. Wir haben in der
Saison nur ein Spiel in der Vorrunde gegen Weilheim verloren und alle
anderen gewonnen, größtenteils auch sehr deutlich. Nur gegen Weilheim
waren wir chancenlos. Weilheim steht mit nur einem Minuspunkt um einen
Punkt besser da als wir.

Aktuell bleibt uns nur zu hoffen, dass wir ab September wieder eine
normale Runde spielen werden können. Wir hoffen natürlich auch, dass das
Training schon etwas früher möglich sein wird. Aber wir wissen auch,
dass in solchen Zeiten fast alles wichtiger ist als unser
Tischtennissport. Wir wünschen allen Dettenhäusern, dass sie diese Krise
gesundheitlich und wirtschaftlich gut überstehen und vor allem den
Optimismus nicht verlieren.

Ein letzter Sieg gegen Reicheneck und Corona-Stopp

Am vergangenen Mittwoch konnten die Herren 1 den Tabellensiebten vom TTV Reicheneck klar mit 9:2 besiegen. Allein in den Doppeln gab es anfangs Probleme, sodass wir mit 1:2 starteten. Danach folgten dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung neun Einzelsiege. Damit festigen wir mit nun 22:10 Punkten den Relegationsrang 2 in der Bezirksklasse.

Am vergangenen Freitag hätte noch ein weiteres Spiel gegen den SV Weilheim stattfinden sollen. Die Saison wurde aber nun aufgrund des Corona-Virus mindestens bis Mitte April ausgesetzt. Ob dann weitergespielt werden kann, ist aktuell noch nicht klar.

Knapper Heimsieg gegen Tübingen und Klare Niederlage gegen Betzingen

Im Rennen um den Relegationsplatz mussten die Herren 1 am vergangenen Wochenende einen herben Rückschlag hinnehmen. Nach einem sehr knappen 9:7 Heimsieg gegen den Verfolger vom SV Tübingen 2 unter der Woche waren die Chancen auf die Relegation deutlich gestiegen. Am Samstag sollte dann der nächste Erfolg in Betzingen folgen. Allerdings traten die Gastgeber erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung an und waren damit auf allen Positionen stark besetzt. Bereits nach den Doppeln (1:2) war klar, dass es ein hartes Match werden würde. Nach Punkteteilung am vorderen und mittleren Paarkreuz blieben wir zunächst in Schlagdistanz, allerdings konnten sich die Gäste nach zwei Siegen am hinteren Paarkreuz auf 6:3 absetzen. Darauf kam nur noch ein weiterer Punkt hinzu, sodass es am Ende 9:4 für Betzingen hieß. Mit nun 20:10 Punkten stehen wir weiterhin auf Rang 2 der Tabelle, jedoch ist zu erwarten, dass Derendingen mit einem Spiel weniger und nur neun Minuspunkten noch an uns vorbeiziehen wird, vor allem weil für uns noch das Spiel gegen den klaren Tabellenführer aus Grosselfingen ansteht.

Herren 1 mit Doppelsieg am Doppel-Spieltag

Am vergangenen Wochenende mussten die Herren 1 in der Bezirksklasse zweimal auswärts antreten. Am Samstagabend gab es einen sehr deutlichen 9:0 Sieg gegen den Tabellenletzten vom TSV Gomaringen 3. Am folgenden Sonntagmorgen stand das richtungsweisende Spiel gegen den Tabellennachbarn vom TTC Ergenzingen 4 auf dem Programm. In einer engen und nervenaufreibenden Partie behielten wir knapp mit 9:7 die Überhand. Der Sieg kam auch dank des spontanen Einsatzes unserer Ersatzmänner Frank Seeger und Jörg Silzle zustande. Mit nun 18:8 Punkten nach 13 Spieltagen stehen wir auf Rang 2 der Tabelle, der zur Teilnahme an der Relegation berechtigt. Die kommenden Spiele gegen den SV Tübingen 2 (04.03.), TSV Betzingen 3 (07.03.) und TTV Reicheneck (11.03.) werden zeigen, ob tatsächlich realistische Chancen auf den Aufstieg bestehen.